Deutsche Wohnen Nachhaltigkeitsbericht 2020: Fokus auf Klimaschutz

Ende April veröffentlichte die Deutsche Wohnen ihren Nachhaltigkeitsbericht für das Berichtsjahr 2020. Ein inhaltlicher Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf den strategischen Zielsetzungen im Bereich des Klimaschutzes: So will das Unternehmen bis 2040 Klimaneutralität für seine Bestände erreichen.

Als eines der größten deutschen Immobilienunternehmen fühlt sich die Deutsche Wohnen ihrem Beitrag zu den nationalen Klimaschutzzielen verpflichtet – und erhöht daher die Geschwindigkeit im Umwelt- und Klimaschutz. Durch die energetische Ertüchtigung der

Gebäude sowie Investitionen in die CO2-arme Wärme- und Stromerzeugung soll das Portfolio bis 2040 klimaneutral werden. Die Deutsche Wohnen hat sich im Berichtsjahr darüber hinaus weiter mit ihrem Einfluss auf den Klima- und Umweltschutz, als auch mit den Auswirkungen des Klimawandels auf das eigene Unternehmen beschäftigt. Eine Übersichtsgrafik zur Umwelt- und Klimastrategie des Unternehmens gibt im neuen Bericht Aufschluss darüber, aus welchen strategischen Themen sich die Strategie zusammensetzt, welche Rahmenwerke verwendet werden und wie regulatorische Anforderungen umgesetzt werden.

Als Basis für die strategischen Zielsetzungen dient die weiterentwickelte Klimabilanz der Deutsche Wohnen, die insbesondere im Scope 3 geschärft worden ist und erstmals auch  das Segment Pflege und Betreutes Wohnen berücksichtigt. Eine neue Infografik erläutert die Verteilung der klimarelevanten Emissionen der Deutsche Wohnen anschaulich.

Die Deutsche Wohnen möchte ihre Mieter:innen auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft mitnehmen. Dazu gilt weiterhin das Mieterversprechen der Deutsche Wohnen: Kein:e Mieter:in muss sich bei Sanierungsmaßnahmen oder Mietanpassungen um die Bezahlbarkeit der eigenen Wohnung sorgen. Ein neu entwickeltes Konzept für sozialverträglichen Klimaschutz im Gebäudesektor stellt eine weitere Brücke dar, um Mieter:innen bei für den Klimaschutz notwendigen Modernisierungsmaßnahmen zu entlasten.

Der Bericht greift auch den Einfluss der Coronapandemie im Berichtsjahr auf: So richtete die Deutsche Wohnen beispielsweise einen Corona-Hilfsfonds über EUR 30 Mio. ein, über den in Zahlungsschwierigkeiten geratene Mieter:innen, Geschäftspartner:innen und Dienstleistende finanzielle Unterstützung beantragen können.

Scholz & Friends unterstützt die Deutsche Wohnen seit 2017 bei ihrer Nachhaltigkeitsberichterstattung und bei der Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie. 2020 unterstützen wir u.a. auch bei der Erstellung der Nichtfinanziellen Erklärung als Teil der Geschäftsberichterstattung und bei der Umsetzung der Webversion des Nachhaltigkeitsberichts.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2020 kann hier als pdf heruntergeladen werden.

Hier unseren Newsletter abonnieren!

+49 (0) 30 700 186 830

WEITERE ARBEITEN

Schreiben Sie uns!

    Scholz & Friends Reputation

    Wir bieten langjährige Erfahrungen zu CSR und Nachhaltigkeit: Nachhaltigkeitsstrategie, Wesentlichkeitsanalyse, CR-Berichte, Nachhaltigkeitskommunikation, Nachhaltigkeitsmarketing, Stakeholder-Management, Gesellschaftliches Engagement, Fokusthemen.

    Unser Management

    Christiane Stöhr, Dr. Norbert Taubken

    csr scholz & friends

    Scholz & Friends Reputation ist Mitglied der „GRI Community“ der Global Reporting Initiative (GRI).

    Deutscher Nachhaltigkeitskodex